Wissenschaft

Zungenreinigungswissenschaft

Clean_Tongue

Saubere Zunge

Bacteria-coated tongue

Zunge übersät von Bakterien

Die menschliche Zunge ist über und über mit kleinen Vorsprüngen übersät, den Papillen. Es gibt verschiedene Arten von Papillen, aber die meisten von Ihnen enthalten Gruppen, die viele mikroskopisch kleine Geschmacksknospen beinhalten.

 

Die Fläche zwischen diesen klitzekleinen Papillen ist ein idealer Nährboden für Bakterien da es feucht und warm ist, ein regelmäßiger Nachschub an Nahrung existiert und auch kaum etwas die Vermehrung der Bakterien stört. Anaerobe Bakterien, die häufig Krankheiten und Mundgeruch hervorrufen, sind besonders gefährlich, sterben jedoch ab, sobald sie mit Sauerstoff in Kontakt kommen. Sie verstecken Sie tief zwischen den Papillen überzogen mit einem Biofilm aus toten Zellen und Nahrungsmittelresten und vermehren sich dort. Sie können in den menschlichen Kreislauf eintreten und so zu Organen wie dem Herz, Gehirn oder den Nieren gelangen.

 

Diese Bakterien loszuwerden ist wichtig, um den Mund gesund zu halten. Das tägliche Reinigen der Zunge kann auf zwei Arten dabei helfen, diese Bakterien loszuwerden. Wie Sie bereits vermutet haben, zieht eine schabende Bewegung auf der Zunge, die Bakterien von der Zungenoberfläche. Zusätzlich gelangt durch das Schaben Sauerstoff in die Zwischenräume der Papillen. Der Sauerstoff in der Atemluft tötet die Bakterien dann ab.

 

Auch wenn die Zungenreinigung definitiv gesund ist, kann sie – wie die meisten Hygienepraktiken, wenn sie falsch angewendet werden – mehr Schaden anrichten, als sie Gutes tut. Es ist mittlerweile unter Medizinern bekannt, dass zu starkes Schaben, der Zunge schadet. Dabei werden meist die Papillen gereizt. Das kann zu Störungen im Geschmack oder sogar zu Blutungen führen, was den anaeroben Bakterien Zugang zum Blutkreislauf und somit zu unseren Organen gibt. Der Schlüssel in der MEGASONEX® Methode der Zungenreinigung liegt in sanftem Schaben in Verbindung mit den Vorteilen von Ultraschall und minimalschwingenden Vibrationen, die die Bakterien entfernen und Luft in die Papillenzwischenräume gelangen lässt.